EXPERTISE

Alexander Schmid ist Partner in der Praxisgruppe Global Investigations. 

Er berät und verteidigt Unternehmen sowie Individualpersonen im gesamten Bereich des Wirtschafts- und Steuerstrafrechts, unterstützt Unternehmen bei der Untersuchung, Aufdeckung und Verfolgung von Unregelmäßigkeiten (Internal Investigations) und berät diese präventiv bei der Implementierung sowie Prüfung von Compliance Management Systemen. Daneben fungiert er regelmäßig als Zeugenbeistand in wirtschaftsstrafrechtlichen Großverfahren. 

Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Vertretung von Unternehmen bei Ermittlungen sowie Betriebsprüfungen durch Zoll- und Steuerbehörden sowie bei Rechtsstreitigkeiten gegen die Rückforderung von Steuern und Zöllen. 

Daneben berät er regelmäßig zu Untersuchungen der BaFin, insbesondere Sonderprüfungen gemäß § 44 KWG. 

Schließlich ist er auf die Beratung und Verteidigung von Unternehmen und Individualpersonen in allen Fragen des Arbeitsstrafrechts spezialisiert.

Erfahrung

Seine letzten Projekte umfassten:

  • Interne Ermittlung bezüglich potentieller Verbrauchssteuerhinterziehung; Vertretung des Unternehmens gegenüber den Zollbehörden gegen die Rückforderung von Verbrauchssteuern.
  • Diverse interne Ermittlungen bezüglich möglicher Hinterziehung von Antidumpingzöllen.
  • Zahlreiche interne Ermittlungen und insbesondere Unternehmensverteidigungen bezüglich potentieller oder seitens Behörden vorgeworfener Vorenthaltung und Veruntreuung von Arbeitsentgelt, illegaler Arbeitnehmerüberlassung und illegaler Beschäftigung von Ausländern.
  • Diverse interne Ermittlungen in Banken bezüglich Betrugs- und Untreuehandlungen durch ehemalige Mitarbeitende und/oder Leitungspersonen, Geschädigtenberatung der betroffenen Institute sowie Verhandlungen / Kooperation mit Versicherungen und Behörden bezüglich des Vorgehens gegen die Täter.
  • Beratung und Begleitung der Abwicklung eines rechtswidrigen Einlagengeschäfts eines deutschen FinTech-Unternehmens in konstruktivem Austausch mit der Bankenaufsicht BaFin und Verteidigung des FinTech-Unternehmens in im Zusammenhang stehender Bußgeldverfahren.
  • Zahlreiche interne Ermittlungen bezüglich Vorwürfen von sexuellen Übergriffen am Arbeitsplatz (#Metoo).
  • Diverse Verteidigungen von Geschäftsführern, Vorständen und anderen Leitungspersonen gegen Vorwürfe u.a. der Steuerhinterziehung, der Untreue und des Betrugs.
Veröffentlichungen

LG Bochum: Keine Beschlagnahmefreiheit für Compliance-Ombudspersonen, NZWiSt 2016, 401 ff. (gemeinsam mit Dr. Lenard Wengenroth).

Trainings
  • Regelmäßige Schulungen in den Bereichen Compliance und Anti-Korruption
Sprachen
  • Deutsch
  • Englisch
Ausbildung

Alexander Schmid studierte Rechtswissenschaften an der Universität in München. Sein erstes Staatsexamen absolvierte er im März 2011, das zweite im Mai 2013.

Mitgliedschaften
  • Rechtsanwaltskammer München
  • WisteV – Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung